Kissen/Pflege

Die richtige Pflege eines Zirbenkissen ist denkbar einfach, verlängert das Leben Ihres zirb:ki Zirbenkissens und lässt den unvergleichbaren Zirbenduft wieder neu aufleben.

Als reines Naturprodukt behandeln Sie Ihr Zirbenkissen gleich wie ein Bettkissen, indem Sie durch regelmäßiges Lüften für ausreichende Luftzufuhr sorgen. So haben Sie lange Zeit Freude an Ihrem Zirbenkissen! (Bitte beachten: Nicht in Feucht- und Nassbereichen einsetzen!)

Räume ordentlich lüften

Durch trockene Raumluft können die Zirbenflocken in Ihrem Zirbenkissen mit der Zeit austrocknen. Dadurch kann der typische Zirbenduft etwas nachlassen. Um dem vorzubeugen, ist das gründliche Auslüften von Zimmern, insbesondere Schlafzimmern, besonders wichtig. Das garantiert den optimalen Austausch von Feuchtigkeit und damit verbunden eine lange Lebensdauer Ihres Zirbenkissens.

Zirbenduft auffrischen

Haben Sie das Gefühl, dass der Zirbenduft etwas nachlässt? Dann wickeln Sie Ihr Kissen für 1–2 Stunden in ein feuchtes Tuch. Dadurch nehmen die Zirbenflocken wieder Feuchtigkeit auf und der aromatische Zirbenduft ist wieder riech- und spürbar. Sie können Ihr zirb:ki auch tagsüber oder über Nacht, am besten bei feuchter Witterung, ins Freie legen. Anschließend gut durchschütteln. Die Luftfeuchtigkeit aktiviert das Zirbenholz und setzt das natürliche Aroma in Ihrem Zirbenkissen wieder frei – und Ihr zirb:ki riecht wieder ganz frisch und wie neu.

Kissenbezug waschen

Wenn Sie den Bezug Ihres Zirbenkissens waschen möchten, öffnen Sie den Reißverschluss des Überzuges, nehmen Sie den Innenteil heraus und waschen Sie nur den Baumwollüberzug. Den Innenteil bitte nur auslüften, nicht waschen! Nach dem Waschen und Trocknen des Überzuges geben Sie den Zirbenflocken-Innenteil einfach wieder hinein und schließen den Reißverschluss.